TECHNOLOGIEKONZERN ANDRITZ
GRAZ, ÖSTERREICH

DAS BESTE AUS ZWEI WELTEN: GROSSKONZERN ANDRITZ SETZT AUF HYBRIDE LÖSUNG MIT KNX UND ENOCEAN.

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ mit Sitz in Graz, Österreich beschäftigt weltweit rund 25.500 Mitarbeiter. Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie, sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung.

Der Hauptsitz des Konzerns in Graz wurde hybrider Weise mit KNX- und EnOcean-Komponenten ausgestattet. Das Projekt wurde von der Firma Siblik aus Wien betreut, die sich ebenfalls für das Rollout zuständig zeigte.

 

DAS BESTE AUS ZWEI WELTEN

Abhängig von der geforderten Funktionalität und den lokalen Gegebenheiten, wurden Komponenten wie Sensoren, Aktoren und Gateways mit dem jeweils vorteilhafteren Bussystem gewählt und über den EIBPORT intelligent miteinander verknüpft.

Umfangreiches Funktionsportfolio für eine effiziente Arbeitsumgebung

Das System wurde auf IP-Basis aufgebaut. Die einzelnen Linie sind mittels Linien- und IP-Routern miteinander verbunden. Eine effiziente und besonders komfortable Einzelraumregelung in den Bürobereichen wurde mit EIBPORT V3 EnOcean realisiert, die Steuerungs- und Automatisierungfunktionen bereitstellen.

Mehrere EIBPORTs sind auf die verschiedenen Büroflügel verteilt und dienen zusätzlich als IP- und EnOcean-Schnittstellen. Neunzig Prozent aller Funktionen wie die Lichtsteuerung, die Beschattung, oder die Raumtemperaturregelung werden über EnOcean-Komponenten der Hersteller Eltako und Thermokon gesteuert. Verbaut wurden insgesamt 1.384 KNX- und 688 EnOcean-Komponenten.

 

INDIVIDUELLE KONTROLLE MIT DEM EIBPORT

Werte wie die Basissollwertvorgabe oder die Betriebsart (Heiz- oder Kühlbetrieb) werden von der effektiven Gebäudeleittechnik vorgegeben. Die allgemeine Regelung, sowie die Kommunikation mit den KNX-Heizungsaktoren, übernimmt dabei der EIBPORT. Über dessen intuitive Visualisierung lassen sich für jeden Büroflügel alle relevanten Funktionen wie beispielsweise die Beleuchtungssteuerung, die Beschattung, oder die Raumtemperatur individuell regeln.

 

 

ANDRITZ’ FAZIT

Die umfangreichen Automatisierungsfunktionen des EIBPORT garantieren ein optimiertes Arbeitsklima, sowie einen geringeren Energieverbrauch, ohne dabei die individuellen Wünsche der Nutzer zu vernachlässigen.

ÜBERSICHT: GEBÄUDEVERWALTUNG UNTER KNX UND ENOCEAN

  1. Beleuchtung: komplette Beleuchtungsteuerung im Innen- und Außenbereich
  2. Abgänge: geschaltete Abgänge – Schuko, Anzeigeelemente, und mehr
  3. Beschattung: gesamte Außenbeschattung – Jalousie, Raffstores sowie Blendschutz
  4. Räume: komplette Einzelraumregelung im gesamten Gebäude – EnOcean und KNX
  5. Andere: Einbindung von Zustandsmeldungen, sowie Störmeldung inkl. Übergabe zur GLT
ProjektmanagementMarkus Zack / Siblik Elektrik GmbH & Co KG, Wien
CustomerANDRITZ GRUPPE
KNX-GeräteEIBPORT
Menü